Der SSC Neapel hat auf die schwere Verletzung von Faouzi Ghoulam reagiert. Wie der italienische Tabellenführer offiziell bekanntgibt, soll der Kroate Hrvoje Milic die Lücke füllen, die Ghoulam nach seinem Kniescheibenbruch hinterlässt.

Seit seiner Vertragsauflösung bei Olympiakos Piräus Ende Januar war Milic vertragslos. Der sechsfache kroatische Nationalspieler ist in Italien kein Unbekannter. Ein Jahr lang lief der 28-Jährige in der Saison 2016/17 für den AC Florenz auf, brachte es dort aber nur zu 17 Einsätzen.