Paris St. Germain hat das Rennen um Giovani Lo Celso für sich entschieden. Wie der französische Serienmeister offiziell bekanntgibt, kommt der 20-Jährige von CA Rosario aus Argentinien ab Winter in den Parc des Princes. Dort unterschreibt der offensive Mitelfeldspieler einen Fünfjahresvertrag, der erst ab Januar 2017 gültig ist.

Schon Mitte Juni schrieb ‚Le Parisien‘, PSG stehe unmittelbar vor der Verpflichtung des in Rosario geborenen Argentiniers – derselben Stadt, aus der auch Lionel Messi und Che Guevara stammen. Als Ablöse zahlt Paris dem Vernehmen nach zehn Millionen Euro. Neben den Franzosen hatten auch der FC Liverpool, die AS Rom und Borussia Dortmund Interesse bekundet.