Claudio Pizarro muss in den nächsten Tagen kürzertreten. Wie Werder Bremen verkündet, pausiert der Routinier mit Problemen in der Wadenmuskulatur. „Wir sind jedoch zuversichtlich, dass er bis zum Spiel gegen Freiburg wieder dabei sein wird“, erklärt Trainer Florian Kohfeldt.

Für die Werderaner heißt also noch einmal Glück im Unglück. Schließlich zeigte sich Pizarro trotz seiner 40 Jahre zuletzt torgefährlich. An den vergangenen drei Spieltagen netzte er zweimal ein.