Hertha BSC könnte Marvin Plattenhardt womöglich bald zu klein werden. Laut ‚Sport Bild‘ will der Linksverteidiger erst zur WM und künftig dann in der Champions League sein Können zeigen. Interesse am Nationalspieler zeigte schon im vergangenen Sommer RB Leipzig.

Die Zügel in der Hand hat allerdings weiterhin die Hertha. Plattenhardt ist noch bis 2023 an die Hauptstädter gebunden. „Ich fühle mich in Berlin sehr wohl, Hertha ist im Kommen. Wir entwickeln uns gut. Aber wir können hier derzeit noch nicht von der Champions League reden“, so der gebürtige Schwabe.