Das ehemals angespannte Verhältnis zwischen José Mourinho und Linksverteidiger Luke Shaw ist offenbar gekittet. Der 22-Jährige, der an den vergangenen vier Spieltagen jeweils über 90 Minuten ran durfte, erfreut am verbesserten Status unter dem eigenwilligen Portugiesen. „Der Trainer war sehr gut zu mir und hat mir die Extraportion Selbstvertrauen gegeben“, so Shaw im Interview auf der vereinseigenen Homepage, „er sagte mir, dass ich die Spiele genießen soll und das mache ich.“

Ein Winterwechsel des einstigen englischen Ausnahmetalents ist somit bis auf weiteres vom Tisch. Unklarheit besteht allerdings weiterhin bezüglich der Vertragslänge. Offiziell endet Shaws Arbeitspapier nach dieser Saison, doch dank einer Klausel soll Manchester United die Zusammenarbeit bereits bis 2019 ausgedehnt haben.