Von den Mechanismen der Fußballbranche lässt sich Mauricio Pochettino keine Angst einjagen. „Wenn wir unsere Leistung nicht verbessern, was wird wohl das Ergebnis sein? Es ist immer das Gleiche“, zitiert die ‚Sun‘ den Trainer von Tottenham Hotspur. Er wisse um die ständige Gefahr einer Entlassung.

Ich verstehe das Geschäft, ich bin 47. Weshalb ich glaube, dass ich keine weißen Haare habe? Weil ich nichts von all dem beachte“, gibt sich Pochettino trotzig. Der Argentinier durchlebt derzeit die schwierigste Phase seiner Spurs-Zeit. Vor drei Wochen kassierten die Londoner zuhause eine derbe 2:7-Klatsche gegen Bayern München, am Wochenende setzte es die nächste Enttäuschung mit einem 1:1 gegen den FC Watford. Aktuell belegt Tottenham nur Rang sieben in der Premier League.