Paul Pogba hat sich zu den anhaltenden Spekulationen um seine Zukunft geäußert. Solange die WM läuft, ließen ihn die Gerüchte kalt – eine Absage an einen Wechsel erteilte der französische Nationalspieler in Diensten von Manchester United aber auch nicht. „Ich bin bei der französischen Mannschaft, ich möchte nicht über die Zukunft im Klub und all das sprechen“, wird Pogba von ‚Sky Sports‘ zitiert.

Ja, ich spreche mit Dybala“, räumt Pogba ein. „Aber ob ich mit Dybala spreche oder mit Umtiti, der in Barcelona spielt – das heißt nicht, dass ich dort hingehen und spielen werde“, echauffiert sich der Mittelfeldmann. Die vergangene Saison lief enttäuschend für Pogba, der sich hohen Erwartungen bei Manchester ausgesetzt sah, diese aber zu selten erfüllen konnte.