Paul Pogba übt wieder einmal Kritik an der defensiven Ausrichtung unter Coach José Mourinho. Nach dem 1:1 gegen die Wolverhampton Wanderers gab der Mittelfeldspieler zu bedenken: „Wenn wir zuhause spielen, sollten wir angreifen, angreifen, angreifen. Das ist das Old Trafford. Wir sind hier, um anzugreifen.“

Auf die Frage, warum Manchester United den Gegner nicht mehr unter Druck setzen konnte, meinte Pogba vielsagend: „Ich bin nicht der Trainer. Ich kann dazu nichts sagen. Aber wir sollten mehr Optionen in unserem Spiel haben. Doch ich kann dazu nichts sagen, ich bin nur ein Spieler.“