Eduardo Berizzo hat sich mit dem FC Sevilla auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Wie die spanische ‚as‘ berichtet, wird der 47-jährige Trainer Jorge Sampaoli beerben, der sein Amt in Andalusien vor wenigen Tagen niederlegte und sich nun um die Geschicke der argentinischen Nationalmannschaft kümmern wird.

Berizzo galt lange Zeit als der Wunschkandidat vom OGC Nizza, falls die Südfranzosen Lucien Favre an Borussia Dortmund verlieren würden. Dem Bericht zufolge steht die Vertragsunterschrift Berizzos bei den Sevillistas unmittelbar bevor.