Michael Preetz ist von Sommerneuzugang Karim Rekik durchweg begeistert. „Dass Karim bei uns so schnell Fuß fasst, war nach seinem schwierigen letzten Jahr in Marseille nicht zwingend zu erwarten“, frohlockt der Manager von Hertha BSC gegenüber dem ‚kicker‘. Für Trainer Pál Dárdai ist die Sommervorbereitung der Grund dafür: „Die war hart, aber Karim hat sie ohne Pause runtergeschluckt. Das hat gezeigt, dass er einen guten Körper hat.

Rekik kam für die überschaubare Ablöse von 2,5 Millionen Euro von Olympique Marseille nach Berlin. In der bundesdeutschen Hauptstadt hatte der 22-jährige Niederländer vom Start weg einen Stammplatz inne und verpasste bislang keine Bundesligaminute. Lediglich in der Europa League gegen Östersunds FK (0:1) gewährte ihm Dárdai eine Pause.