Paris St. Germain würde Javier Pastore im Winter für eine entsprechende Ablöse ziehen lassen. Laut ‚Tuttosport‘ fordern die Franzosen für einen Transfer des 28-Jährigen mindestens 20 Millionen Euro. Inter Mailand und der FC Sevilla wurden in den vergangenen Wochen als potenzielle Abnehmer gehandelt.

Pastores Vertrag bei PSG endet 2019. In der laufenden Saison stand der Argentinier nur in vier Ligaspielen in der Startelf. Auch mit Blick auf das Financial Fairplay wäre der spendable Scheichklub einem Verkauf nicht abgeneigt. 2011 war Pastore für 42 Millionen Euro von US Palermo unter den Eiffelturm gewechselt.