Der FC Arsenal und der FC Liverpool haben offenbar ein Auge auf Guillermo Ochoa vom AC Ajaccio geworfen. Laut Berichten des ‚Daily Express‘ steht der mexikanische Nationaltorhüter bei den beiden Spitzenteams aus der Premier League ganz oben auf dem Wunschzettel. Während der 28-Jährige bei Arsenal dem Polen Wojciech Szczesny Konkurrenz machen könnte, steht bei Liverpool aktuell die belgische Nummer zwei Simon Mignolet zwischen den Pfosten. Ochoas Vertrag in Frankreich läuft am Saisonende aus, der Keeper ist damit ablösefrei. Ajaccio ist Mitte Mai als abgeschlagenes Schlusslicht aus der Ligue 1 abgestiegen, dabei kassierten die Korsen 72 Gegentore – Ligahöchstwert.

Ochoa behielt kurz vor der Weltmeisterschaft im Dreikampf mit José Corona und Alfredo Talavera um den Stammplatz im mexikanischen Tor die Oberhand und überzeugte danach mit starken Leistungen gegen Kamerun (1:0) sowie am gestrigen Dienstag gegen Gastgeber Brasilien (0:0). Neben Arsenal und Liverpool soll auch der französische Topklub AS Monaco die Fühler nach dem Schlussmann ausgestreckt haben.