Der AC Mailand möchte das Chaos bei Sporting Lissabon für einen hochkarätigen Transfer nutzen. Wie der ‚Corriere dello Sport‘ berichtet, wollen die Rossoneri bei Gelson Martins zuschlagen, der zu jenen Sporting-Profis gehört, die die Grün-Weißen unbedingt verlassen wollen. Gemeinsam mit fünf anderen Spielern hat der Rechtsaußen bereits seine Kündigung eingereicht. Hintergrund: Die Mannschaft wurde von einer Gruppe pöbelnder Sporting-Hooligans tätlich angegriffen.

Davon abgesehen ruft Martins schon seit Monaten das Interesse einiger Topklubs hervor. Dazu gehören die Premier League-Vereine Liverpool, Chelsea, Tottenham Hotspur und Manchester United. Genauso wurden aber auch schon Borussia Dortmund und der FC Bayern München gehandelt. Das Gezerre um Martins (26 Scorerpunkte in der vergangenen Saison) dürfte durch die Kündigung sicher nicht weniger werden.