Das Kapitel Carlos Bacca ist für den französischen Meister Paris St. Germain wohl noch nicht abgeschlossen. Nachdem der Wechsel in der abgelaufenen Transferperiode noch an Ligue 1-Regularien scheiterte, soll laut ‚Tuttosport‘ im kommenden Sommer ein erneuter Versuch unternommen werden, den Stürmer zu verpflichten.

Erst vor einem Jahr wechselte Bacca vom FC Sevilla für 30 Millionen Euro zu den Rossoneri. Nach insgesamt 20 Treffern in der vergangenen Spielzeit ist der 30-Jährige auch in dieser Saison mit bislang fünf Toren die Lebensversicherung für die Italiener. Derzeit ist Bacca noch bis 2019 an Milan gebunden.