Die Chancen erhöhen sich, dass Blaise Matuidi seinem Arbeitgeber Paris St. Germain im Sommer den Rücken kehren wird. Nach Informationen der Zeitung ‚Le Parisien‘ würde der Hauptstadtklub den Mittelfeldspieler gegen eine Ablöse von zehn bis 15 Millionen Euro ziehen lassen.

Matuidis Vertrag bei PSG läuft 2018 aus. Eine Vertragsverlängerung lehnte der Nationalspieler zuletzt ab, da er dann auf die Hälfte seines aktuellen Gehalts hätte verzichten müssen. In diesem Jahr kann der amtierende Meister somit das letzte Mal eine stattliche Ablöse für den 30-Jährigen kassieren.