Hatem Ben Arfa darf sich wohl zukünftig nicht als französischer Meister 2018 bezeichnen. Der Offensivmann hat in dieser Saison bislang keine Partie für Paris St. Germain bestritten. Um den Titel zugeschrieben zu bekommen, müsste sich das bis zum Ende der Spielzeit noch ändern.

Das wird aber nach Aussage von Trainer Unai Emery voraussichtlich nicht geschehen. „Der Klub hat ihm immer deutlich gemacht, welche Position er im Team einnimmt – auch während der Transferphasen. Aber das hat nichts geändert. Er entschied sich, hier zu bleiben und trainierte mit der Mannschaft“, erläuterte der Spanier auf der heutigen Pressekonferenz. Ben Arfas Vertrag endet im Anschluss an die Saison. Sein Abschied ist bereits beschlossene Sache.