Paris St. Germain scheint bestrebt zu sein, Kylian Mbappé um jeden Preis zu halten. Laut der ‚Marca‘ schließt der Scheichklub einen Verkauf des französischen Superstars aus. Demnach stimme Klubchef Nasser Al-Khelaifi persönlich diesem Vorhaben zu und wolle sich selbst darum kümmern, den 2022 auslaufenden Vertrag des Spielers zu verlängern.

Mbappé wird seit einiger Zeit mit Real Madrid in Verbindung gebracht. Das Interesse der Königlichen am 20-Jährigen ist verbrieft und auch Mbappé soll sich einen Wechsel in die spanische Hauptstadt vorstellen können. Dass PSG bereit ist, einen Spieler auch gegen seinen Willen zu halten, zeigte aber der Fall Neymar im Sommer.