Jean-Kévin Augustin wird nicht in die Bundesliga zu Hertha BSC wechseln. Der talentierte Angreifer von Paris St. Germain favorisiert laut ‚L’Équipe‘ einen Wechsel innerhalb der Ligue 1 und schließt sich wohl Stade Rennes an. Damit hat der Klub einen Offensivspieler mit Entwicklungspotenzial an Land gezogen, nachdem man mit Paul-Georges Ntep einen Leistungsträger in Richtung Wolfsburg ziehen lassen musste.

Vor wenigen Tagen hatten die Aussagen von PSG-Trainer Unai Emery, in denen er dem französischen Juniorennationalspieler ein Leihgeschäft Nahe gelegt hat, Hoffnungen auf eine Verpflichtung bei der Alten Dame geweckt. Nun folgte die Absage aus Paris, die gleichzeitig bedeutet, dass die Hertha die Rückrunde voraussichtlich mit den etatmäßigen Angreifern bestreiten wird.