Adrien Rabiot hat möglicherweise doch noch nicht sein letztes Spiel für Paris St. Germain absolviert. Danach gefragt, ob er dem 23-Jährigen noch einmal eine Chance geben würde, falls PSG im Januar keinen Ersatz verpflichtet, antwortete der Trainer: „Ja, das könnte ich mir vorstellen. Im Januar würde das aber nicht passieren. Alles kann passieren, wir werden nach dem Januar entscheiden.

Tuchel fährt fort: „Ich bin offen für alles. Ich habe ein gutes Verhältnis zu Adrien. Er trainiert professionell. Aber es ist eine komplizierte Situation, also ist es nötig zu warten.“ Rabiot war bei PSG ausgebootet worden, nachdem er sich dazu entschlossen hatte, seinen auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Der FC Bayern München und der FC Barcelona buhlen nun intensiv um den Mittelfeldspieler. Paris befindet sich bereits auf der Suche nach einem Nachfolger für den 23-Jährigen.