Rafinha vom FC Barcelona dachte eigentlich, dass er in dieser Saison für Inter Mailand auflaufen wird. „Ich wusste, dass sie mit mir glücklich sind und ich dachte, dass sie die Kaufoption ziehen werden. Am Ende hat es aber nicht geklappt“, so der Mittelfeldspieler im Interview mit der ‚Mundo Deportivo‘. Rafinha spielte in der vergangenen Rückrunde auf Leihbasis bei den Nerazzurri.

Sein Halbjahr in Mailand will der 25-Jährige nicht missen: „Ich habe mein Selbstvertrauen zurückerlangt, was für mich das Wichtigste war. Ich habe mich wieder als Fußballer gefühlt und war glücklich, das zu tun, was ich tun will.“ Mit Barça empfängt Rafinha am kommenden Mittwoch Inter in der Champions League. Für die Teams geht es um die Tabellenführung.