Berater Mino Raiola hat in einem Radiointerview Paul Pogbas Arbeitgeber Manchester United kritisiert. Im Gespräch mit dem Radiosender ‚talkSPORT‘ klagt er an: „Es ist eine Schande, dass andere Personen immer nur kritisieren, ohne die richtigen Informationen zu haben und es tut mir leid, dass der Verein keine Stellung dagegen bezieht.

Pogba hatte zuletzt öffentlich seinen Wechselwunsch geäußert. Sowohl Real Madrid als auch Juventus Turin buhlen um den Weltmeister. „Der Spieler hat nichts falsch gemacht. Er war respektvoll und in jeder Hinsicht professionell“, verteidigt der Agent seinen Schützling und schiebt nach: „Hoffentlich gibt es bald eine zufriedenstellende Lösung für alle Beteiligten.