Der FC Schalke 04 muss sich für Wunschspieler Benito Raman noch ein ganzes Stück strecken. „Das erste Angebot waren sieben Millionen Euro“, erzählt ein lachender F95-Trainer Friedhelm Funkel in der ‚Bild‘, „dafür geht der Löwen von Nürnberg zu Hertha. Der schießt pro Saison aber nur ein Tor.“ Schalkes Pläne sehen eine Ablöse zwischen sieben und zehn Millionen Euro sowie eine Ausleihe von Bernard Tekpetey nach Düsseldorf vor.

Überzeugt ist man davon im Rheinland aber noch nicht. Funkel erläutert: „Wenn einer Verständnis für Spieler hat, dann bin ich das. Aber das kann nicht einseitig gelagert sein. Der neue Verein muss auch die angemessene Ablöse zahlen, das ist doch ganz klar. Wobei ich da jetzt gar keine Zahlen nennen will. Ich gönne ihm, wenn er das Doppelte und Dreifache auf Schalke verdienen kann. Aber die Ablöse muss marktgerecht sein.“