Das Management von Milot Rashica drängt nicht auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung mit dem SV Werder Bremen. „Milot hat noch drei Jahre Vertrag. Man muss jetzt nicht dringend nach einer Verlängerung streben“, stellt sein Berater Altin Lala gegenüber der ‚Bild‘ klar.

Auf Seiten der Bremer würde man das Arbeitspapier des Offensivstars gerne verlängern, um etwaigen Abwerbungsversuchen anderer Klubs vorzubeugen. Winken würde Rashica in diesem Fall auch eine deutliche Anhebung seiner bisherigen Bezüge.