Milot Rashica sieht seine Zukunft unabhängig vom Abschneiden in dieser Saison beim SV Werder Bremen. „Mein Vertrag läuft noch lange“, erklärt der Dribbler auf Nachfrage von ‚Mein Werder‘. Über einen möglichen Wechsel im Sommer müsse man „sich keine Sorgen machen. Ich fühle mich in Bremen wie zu Hause.“

Im Januar 2018 war Rashica für stolze sieben Millionen Euro Ablöse von Vitesse Arnheim an die Weser gewechselt. Nach schwierigen Anfangsmonaten kommt der Kosovare immer besser in Fahrt. „Es war am Anfang nach meinem Wechsel zu Werder nicht einfach für mich. Die Taktik war neu, alles war neu für mich. Von Spiel zu Spiel, Training zu Training und Tag zu Tag habe ich viele Dinge gelernt. Ich habe immer besser verstanden, was der Trainer will und wie das System funktioniert“, erläutert Rashica, der in den vergangenen fünf Partien vier Treffer erzielte.