Diego Demme träumt davon, noch auf den WM-Zug gen Russland aufzuspringen. „Natürlich ist der Traum von der WM immer noch da“, gesteht der defensive Mittelfeldspieler von RB Leipzig gegenüber der ‚Bild‘, weiß aber, „die Konkurrenz auf meiner Position ist enorm, daher kann ich meine Chancen schlecht einschätzen. Aber ich kann nur weiterhin im Verein alles geben und auf mich aufmerksam machen.

Demme kam im Januar 2014 vom SC Paderborn zu den Sachsen. Dort hat sich der gebürtige Herforder aus der Talentschmiede von Arminia Bielefeld zum absoluten Leistungsträger entwickelt. Insgesamt kommt der Deutsch-Italiener auf 118 Pflichtspieleinsätze, in denen er an zwölf Treffern direkte beteiligt war. Im Juni belohnte Jogi Löw die starken Leistungen und Demme kam zu seinem bislang einzigen Länderspieleinsatz.