Mittelfeldmotor Dominik Kaiser von RB Leipzig hat sämtlichen Wechselspekulationen um seine Person einen Riegel vorgeschoben. „Ich habe keine Gedanken an einen Wechsel“, dementiert der 28-Jährige gegenüber dem ‚kicker‘ und gibt sich kämpferisch: „Zum Vorbereitungsstart bei RB werde ich wieder neu angreifen.

Vor wenigen Tagen waren Gerüchte aufgekommen, den gebürtigen Mutlanger könnte es im Sommer zu Bröndby IF und seinem ehemaligen Lehrmeister Alexander Zorniger ziehen. Dieser hatte keinen Hehl daraus gemacht, dass er seinen früheren Schützling mit Kusshand aufnehmen würde. „Ich würde zwei Spieler abgeben, wenn ich dafür einen Dominik Kaiser bekommen würde. Ich versuche es ständig. Bisher bin ich immer abgeblitzt“, so der Fußballlehrer. Kaisers Arbeitspapier bei den Sachsen läuft noch bis 2018.