Alexander Siebeck wird seinem Jugendklub RB Leipzig voraussichtlich zum Saisonende den Rücken kehren. Wie FT erfuhr, steht der Kapitän der U23 des Bundesligisten unmittelbar vor dem Wechsel zum Karlsruher SC. Einigen müssen sich beide Klubs noch, ob eine Ablöse zu zahlen ist, da sich der Kontrakt des Mittelfeldspielers bei den Roten Bullen per Option bis 2018 verlängert hat.

Der 23-Jährige spielt seit 2009 für RB, das sich damals bei Lokalrivale Lok Leipzig bediente. Im Team von Trainer Robert Klauß überzeugt Siebeck im zentralen sowie offensiven Mittelfeld. Viermal netzte er in der laufenden Spielzeit selbst, achtmal legte er für seine Kollegen auf.