Yvon Mvogo könnte am heutigen Dienstag das erste Mal für seinen neuen Arbeitgeber RB Leipzig im Tor stehen. Wie die ‚Bild‘ berichtet, wird Ralph Hasenhüttl gegen den FC Augsburg auf der Torhüterposition rotieren. Bei den bisherigen sechs Pflichtspielen setzte der österreichische Cheftrainer auf den ungarischen Platzhirschen Péter Gulácsi.

Mvogo wechselte im Sommer von Young Boys Bern nach Sachsen. Im Gegenzug flossen fünf Millionen Euro Ablöse in die Schweiz. Beim Hauptstadtklub war der 23-Jährige gebürtige Kameruner mit Schweizer Pass gesetzt und kam in der vergangenen Saison auf 47 Pflichtspieleinsätze.