Timo Werner hat erneut angedeutet, RB Leipzig früher oder später verlassen zu wollen. Gegenüber der ‚Sport Bild‘ sagt der Angreifer (im Doppel-Interview mit Emil Forsberg): „Es ist Wunschdenken zu sagen, wir spielen noch fünf Jahre zusammen in Leipzig. Jeder von uns beiden hat seine Ziele. Der eine wäre dem anderen sicher nicht böse, wenn er irgendwann mal sagt: Ich möchte in meiner Karriere noch etwas anderes machen.“ Forsberg stimmt dem zu.

Die WM spielt bei Werners Zukunftsplanung nur eine untergeordnete Rolle. „Ich sehe die WM als sportliches Highlight. Ich habe in Leipzig bis 2020 einen Vertrag und habe oft genug gesagt, dass ich fest davon ausgehe, auch nächste Saison bei RB zu spielen. Generell kann die WM aber eine Bühne sein, das stimmt.“ Forsberg fügt hinzu: „Fußball ist doch kurios und schnell. Stellen Sie sich vor, Timo macht bei der WM sieben Tore, Real Madrid kommt und bietet 150 Millionen Euro.