Real Madrid hat Romário Báro vom FC Porto ins Visier genommen. Wie die ‚as‘ berichtet, fiel der Portugiese den Königlichen bereits 2017 bei einem Qualifikationsspiel zwischen den U17-Auswahlen von Spanien und Portugal auf. Aus den Augen verloren haben sie ihn seitdem nicht. Der erst 19-Jährige ist zudem ein großer Fan von Zinédine Zidane: „Ich sehe Zidanes Videos auf YouTube. Ich mag ihn, er war unglaublich. Ich versuche alles zu tun, was er früher getan hat“, zitiert ihn die spanische Sportzeitung.

Báro besitzt bei Porto einen Vertrag bis 2023, der eine Ausstiegsklausel von 40 Millionen Euro beinhaltet. Der zentrale Mittelfeldspieler verpasste aufgrund einer Fußverletzung Großteile der laufenden Saison. Der ‚as‘ zufolge wird Báro wieder in Kürze am Trainingsbetrieb teilnehmen können.