Real Madrid geht bei Wunsch-Keeper Alisson offenbar in die Vollen. Real-Boss Florentino Pérez bietet der AS Rom laut ‚Corriere dello Sport‘ eine Ablöse von 60 Millionen Euro. Alisson selbst winkt bei den Königlichen ein Fünfjahresvertrag, vergütet mit fünf Millionen Euro per annum. Damit soll sich Real im Rennen um den Schlussmann in Führung gebracht haben.

Das Problem dabei: Ein Transfer des Brasilianers ist so gar nicht im Sinne der Roma. Sportdirektor Monchi sieht Alisson als zentralen Baustein der Giallorossi in der Zukunft. Ob der mittlerweile in die Riege der Weltklasse-Keeper aufgestiegene 25-Jährige zu halten sein wird, muss angezweifelt werden. Mit seinen jüngsten Aussagen ließ Alisson durchblicken, dass er selbst einem Wechsel nicht abgeneigt wäre.