Florentino Pérez hat zur Leihe von James Rodríguez zum FC Bayern München Stellung bezogen. „James ist ohne Zweifel ein außergewöhnlicher Spieler, aber manchmal hat er hier nicht so oft gespielt, wie er wollte. Manche Spieler haben dann das Recht, sich einen anderen Verein zu suchen, bei dem sie häufiger spielen und ihren Wert unter Beweis stellen können – und sei es nur temporär“, erklärt der Präsident von Real Madrid gegenüber ‚El Español‘, „er hat darum gebeten und wir sind der Bitte nachgekommen. Er ist ein Leihspieler.

Von Pérez‘ Worten einen Rückschluss auf die Zukunft des Kolumbianers zu ziehen, ist schwierig. James gilt als Wunschspieler von Carlo Ancelotti und hat seit der Entlassung des Italieners einen schweren Stand beim Rekordmeister. Dass die Bayern die Kaufoption des Spielmachers ziehen, ist Stand jetzt unwahrscheinlich. Ob James nach einer möglichen Rückkehr zu Real in Madrid bleiben wird, ist jedoch ebenso unsicher.