Die Verantwortlichen von Real Madrid planen offenbar schon die nächsten Vertragsverlängerungen. Wie der spanische Journalist Eduardo Inda verrät, sollen die Arbeitspapiere von Cristiano Ronaldo und Sergio Ramos jeweils um ein Jahr bis 2022 ausgedehnt werden.

Im Zuge dessen winkt den beiden Leistungsträgern auch eine Gehaltserhöhung. CR7 könnte künftig satte 30 Millionen Euro pro Saison einstreichen. Ramos’ Salär soll auf zwölf Millionen erhöht werden. Der Spanier würde damit an Gareth Bale vorbeiziehen. Die nächste Vertragsverlängerung, die ansteht, wird aber die von Karim Benzema sein.