Manchster Uniteds Eigengewächs Marcus Rashford ist in den Fokus von Real Madrid gerückt. Laut dem spanischen ‚Don Balon‘ könnten die Königlichen ein Angebot für den jungen Engländer vorbereiten. Somit wäre das Interesse an Harry Kane von Tottenham Hotspur wieder erkaltet, nachdem die Londoner exorbitante Summen für ihren Angreifer aufgerufen hatten.

Rashford hat in dieser Saison bereits zwölf Pflichtspiele für die Red Devils bestritten. Dabei gelangen ihm beeindruckende neun Scorerpunkte. Der 19-Jährige passt als junger, flexibler Angreifer sehr gut in die Reihe der Transfers von Real unter Trainer Zinédine Zidane. Dieser möchte nicht mehr nur fertige Stars kaufen. Er baut stattdessen lieber auf Spieler wie den Newcomer Marco Asensio. Der Vertrag des Nationalspielers Rashford läuft noch bis 2020.