Real Madrid würde Mateo Kovacic wohl nur dann ziehen lassen, wenn ein königlich dotiertes Angebot für den Vizeweltmeister eingeht. Dem ‚Daily Star‘ zufolge verlangen die Madrilenen stolze 90 Millionen Euro für den Mittelfeldspieler. Kovacic ist vertraglich noch bis 2021 gebunden.

Interesse an einer Verpflichtung wurde zuletzt insbesondere Manchester City mit Coach Pep Guardiola nachgesagt. Aber auch die AS Rom, Inter Mailand, Juventus Turin, Manchester United und Tottenham Hotspur sollen ihre Angel ausgeworfen haben. Kovacic verkündete in diesem Sommer bereits seinen Wunsch nach Veränderung, da er in Madrid meist nur zweite Wahl ist.