Rechtsverteidiger Álvaro Odriozola von Real Sociedad San Sebastián ist offenbar weiterhin ein Thema bei der Ligakonkurrenz von Real Madrid. Wie die ‚Marca‘ berichtet, beschäftigen sich die Königlichen insbesondere dann mit einer Verpflichtung des jungen Außenverteidigers, sollte Cheftrainer Zinédine Zidane nicht vom derzeitigen Carvajal-Backup Achraf Hakimi vollends überzeugt sein.

Der junge Marokkaner allerdings wusste in seinen bisherigen drei Pflichtspielen für die Königlichen durchaus zu gefallen. Odriozola verbuchte in acht Pflichtspielen der La Liga für Real Sociedad schon drei Vorlagen. Dort verfügt er noch über ein Arbeitspapier bis 2022, kann die Basken jedoch für eine festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von 40 Millionen Euro verlassen. Erster Kontakt zwischen dem Beraterstab des U21-Nationalspielers und Real soll bereits stattgefunden haben, so die spanische Sportzeitung weiter.