Paul Pogba würde für einen Transfer zu Real Madrid angeblich auf Teile seines üppigen Gehalts verzichten. Wie die ,Mundo Deportivo’ berichtet, möchte der 26-Jährige unbedingt zu den Königlichen und Landsmann Zinedine Zidane wechseln. Auch wenn das bedeutet, dass er nicht mehr die gleichen Bezüge wie bei Manchester United (rund 17,5 Millionen Euro pro Jahr) erhalten würde.

Der französische Weltmeister ist nur ein Teil der geplanten Transfer-Offensive von Real Madrid in diesem Sommer. Neben einigen namhaften Abgängen sind die Deals mit Eintracht Frankfurts Luka Jovic und Eden Hazard (FC Chelsea) sehr weit fortgeschritten. Pogbas aktueller Vertrag läuft noch bis 2021, eine Ausstiegsklausel gibt es nicht.