Sportdirektor Olaf Rebbe hat der Mannschaft des VfL Wolfsburg beim Debüt des neuen Trainers Bruno Labbadia ein ordentliches Zeugnis ausgestellt. „Die Mannschaft hat eine gute Reaktion gezeigt auf die turbulente Woche“, so Rebbe nach der Partie, „ich sehe mehr Positives. Das können wir mitnehmen und dann an den Dingen arbeiten, die schlecht waren.

Labbadia selbst findet ebenfalls anerkennende Worte für seine Mannschaft. „Auch für die Spieler ist es nicht einfach, sie haben schließlich schon den dritten Trainer in dieser Saison. Deshalb haben wir versucht, uns auf die wichtigsten Dinge zu konzentrieren. Das hat die Mannschaft zum Teil richtig gut umgesetzt“, lobt der neue Übungsleiter. Trotzdem wird noch viel Arbeit auf die Wölfe warten.