Ante Rebic hat seinen Vertrag bei Eintracht Frankfurt überraschend um ein Jahr verlängert. Laut ‚Bild‘ ist er nun mit einem Jahresgehalt von drei Millionen Euro Topverdiener bei den Hessen. Das dürfte bei der Entscheidung pro Frankfurt geholfen haben, obwohl der 24-Jährige sagt: „Ich hatte finanziell wesentlich bessere Angebote.

Eine wichtige Rolle soll auch Teamkollege Mijat Gacinovic gespielt haben: „Er hat den neuen Trainer in den höchsten Tönen gelobt. Jetzt habe ich ihn auch kennengelernt und ein Super-Gefühl bei ihm.“ Für Adi Hütter beruht dieses Gefühl auf Gegenseitigkeit, der Trainer spricht von einem „starken Signal“ an die Mannschaft.