Arda Turan muss tief in die Tasche greifen. Sein Verein Basaksehir sprach übereinstimmenden Medienberichten zufolge eine Strafe von umgerechnet rund 375.000 Euro gegen den 31-Jährigen aus. Grund ist eine Schlägerei, die sich Turan mit dem Schlagersänger Berkay Sahin geliefert haben soll.

Dem 100-fachen türkischen Nationalspieler droht aber auch noch von anderer Seite Ärger. Die Staatsanwaltschaft klagt Turan wegen sexueller Belästigung, unerlaubten Waffenbesitzes und vorsätzlicher Körperverletzung an. Bis zum Sommer 2020 ist der Offensivspieler noch vom FC Barcelona an Basaksehir ausgeliehen. Sein Kontrakt in Istanbul hat trotz der jüngsten Ereignisse Bestand.