Hans-Joachim Watzke hat zwei Tage vor dem Derby gegen Schalke 04 versucht, die Brisanz aus der Partie zu nehmen. „Natürlich sind wir Rivalen“, stellt der Vorstandsvorsitzende von Borussia Dortmund auf der heutigen Pressekonferenz klar, betont allerdings, dass das Verhältnis zu den königsblauen Nachbarn „so gut wie seit ewigen Zeiten nicht mehr“ ist.

Schalke-Manager Christian Heidel hatte zuvor unterstrichen: „Wir haben nichts davon, die Stimmung künstlich anzuheizen. Wir wollen eine heiße Derby-Atmosphäre, doch dafür müssen sich die Verantwortlichen nicht anfeinden.“ Und auch BVB-Trainer Lucien Favre misst dem Spiel gegen die Knappen keine Extra-Bedeutung zu: „Alle sagen mir, es ist ein wichtiges Spiel, das hat schon angefangen nach dem Spiel gegen Freiburg. Ein Derby ist immer etwas Spezielles. Wir müssen uns top vorbereiten und eine sehr gute Leistung bringen.