Franck Ribéry fühlt sich beim AC Florenz an seine Zeit in Frankreich erinnert. „Ich habe zwölf Jahre in Deutschland gespielt, wo es bis zur 90. Minute rund geht, wie auch immer das Ergebnis ist. Hier arbeiten wir mehr an Taktiken und es dreht sich viel um Strategie wie in Frankreich“, beschreibt der Ex-Bayern-Star im Gespräch mit dem ‚Corriere della Serra‘.

Und noch eine andere Parallele hat Ribéry ausgemacht. „Florenz erinnert mich an Marseille“, erzählt der 36-Jährige, „die Mentalität der Fans ist die gleiche, sie sind heiß und leidenschaftlich. Die Leute hier leben für Fußball und treiben mich dazu, meine Seele für die Mannschaft zu geben. Wir sind nichts ohne sie.