Franck Ribéry hat seine enorme Wertschätzung für Jupp Heynckes einmal mehr zum Ausdruck gebracht. „Für Jupp gehe ich auch in der 67. Minute raus. Das ist kein Problem“, stellt der exzentrische Außenstürmer gegenüber der ‚Bild‘ klar. Heynckes’ Handhabung nach der langen Verletzungspause sei vorbildlich: „Das hat Jupp perfekt gemacht. Es ist nicht einfach, wenn du nach einer langen Verletzung zurückkommst. Wir wollten keine muskulären Probleme riskieren.“

Ribéry kündigt außerdem scherzhaft an, seinen auslaufenden Vertrag nur verlängern zu wollen, falls Heynckes ebenfalls über die Saison hinaus beim FC Bayern München bleiben sollte. „Ich hoffe es. Aber dann mit Jupp“, so Ribéry über eine mögliche Verlängerung. Momentan sieht es allerdings sehr stark danach aus, als müsste der Franzose ab Sommer ohne Heynckes auskommen – sofern der FC Bayern überhaupt Anstalten macht, noch einmal mit dem langjährigen Topstar zu verlängern.