Arjen Robben hätte durchaus die Möglichkeit gehabt, seiner Karriere eine weitere Station hinzuzufügen. Eine davon sei die PSV Eindhoven gewesen, wie er auf dem vereinseigenen YouTube-Kanal verrät: „Es gab mehrere Optionen und eine davon war PSV. Darüber habe ich auch nachgedacht.“

Robbens Entscheidung, seine Karriere endgültig zu beenden, sei aber eine ganz grundsätzliche gewesen. Auch der derzeitige PSV-Trainer Mark von Bommel, gleichzeitig ein guter Freund des ehemaligen Bayern-Profis, konnte daran nichts ändern: „Es ist ja kein Geheimnis, dass ich mit Mark in Kontakt stehe. Am Ende habe ich beschlossen, Schluss zu machen, was aber überhaupt nichts mit PSV zu tun hatte.“