Die Zeit von Radja Nainggolan bei der AS Rom könnte sich dem Ende zuneigen. Wie der ‚Corriere dello Sport‘ berichtet, ist neben dem FC Chelsea auch Inter Mailand in den Poker um den Mittelfeldspieler eingestiegen. Die Blues hatten schon in der abgelaufenen Transferperiode versucht, den Belgier zu verpflichten, doch der entschied sich da noch gegen einen Wechsel.

Um zu verhindern, dass Nainggolan im kommenden Sommer auf die Idee kommt, die Roma zu verlassen, will man mit dem 28-Jährigen verlängern. Sein bisheriger Vertrag läuft noch bis 2020 und soll um ein Jahr ausgedehnt werden. Zudem winke Nainggolan eine saftige Gehaltssteigerung auf knapp fünf Millionen Euro jährlich.