Cristiano Ronaldo hat seine Beweggründe für den Wechsel zu Juventus Turin offengelegt. Gegenüber ‚Juventus TV‘ sagt der Weltfußballer: „Ich verfolge dieses Team seit meiner Kindheit. Ich hoffte immer, eines Tages ein Teil von ihnen zu sein. Und ich wusste, dass ich es schaffen kann.“

Eine Rolle bei seiner Entscheidung, Real Madrid für die Alte Dame zu verlassen, spielten auch die Standing Ovations nach seinem Fallrückzieher-Tor gegen den italienischen Serienmeister in der Champions League. Ronaldo erinnert sich: „Das ist ein Moment, den ich nie vergessen werde. Ich danke all jenen, die an diesem Abend aufstanden und applaudierten. Ich war von solche einer Zuneigung überrascht, so etwas war mir noch nie passiert.“