Bei der TSG Hoffenheim ist man nicht rundum glücklich mit dem Verlauf der Personalien Vincenzo Grifo und Leonardo Bittencourt. „Vince und Leo haben nicht die Rolle in unserem Bundesligakader gefunden, die sie sich und wir uns vorgestellt haben. So ehrlich müssen wir sein“, räumt der Hoffenheimer Manager gegenüber dem ‚kicker‘ ein.

Beide Offensivspieler verließen den Kraichgau am Deadline Day. Grifo wechselte für sieben Millionen Euro fest zum SC Freiburg, Bittencourt wurde inklusive Kaufoption (ebenfalls über sieben Millionen) an Werder Bremen verliehen.