Sebastian Rudy wird aller Voraussicht nach über die einjährige Leihe hinaus bei der TSG Hoffenheim bleiben. Im Vereinsmagazin ‚Spielfeld‘ stellt der Sechser klar, dass er den FC Schalke 04 kaum vermisst. „Ich möchte definitiv länger hierbleiben und kann mir sehr gut vorstellen, meine Karriere bei der TSG zu beenden“, so der 29-Jährige. Auf Schalke war Rudy einer der Sündenböcke für die verunglückte Vorsaison.

Die sieben Jahre hier waren etwas ganz Besonderes für mich. Das werde ich nie vergessen. Darum freue ich mich auch sehr, wieder hier zu sein“, sagt Rudy. Von 2010 bis 2017 war der Stratege das Gesicht der TSG. Seit seinem Wechsel zum FC Bayern München vor zwei Jahren konnte er nicht mehr an die Leistungen im Kraichgau anknüpfen.