Sebastian Rudy hat die Umstände seines Wechsels vom FC Bayern zu Schalke 04 erläutert. Bei seiner Vorstellung sagte der deutsche Nationalspieler: „Ich habe erst versucht, mich bei Bayern durchzusetzen. Dann kam das Signal, dass es schwer wird und dann habe ich mir Zeit gelassen bei der Entscheidung. Es gab nicht nur Leipzig oder Schalke, aber ich wollte in Deutschland bleiben.“

Schließlich „waren die Bemühungen des FC Schalke faszinierend“, so der Mittelfeldspieler. S04 zahlt 16 Millionen Euro Ablöse für Rudy, der am heutigen Dienstagvormittag erstmals mit seinen neuen Teamkollegen auf dem Trainingsplatz stand. Der 28-Jährige erhält einen Vertrag bis 2022 und kassiert dem Vernehmen nach rund 3,5 Millionen Euro Gehalt pro Jahr.