Louis van Gaal wäre vor über 15 Jahren beinahe beim FC Schalke 04 gelandet. Laut ‚Sport Bild‘ sagte der mittlerweile 67-jährige Niederländer dem Traditionsverein aufgrund der Personalsituation ab. Van Gaal hatte sich zu diesem Zeitpunkt vier beziehungsweise fünf Top-Spieler gewünscht, welche ihm der damalige Manager Rudi Assauer nicht garantieren konnte.

Letzten Endes entschied sich Schalke für die eigentliche Wunschlösung Jupp Heynckes. Nach den ersten Gesprächen mit dem inzwischen 73-Jährigen war Assauer der Auffassung, dass keine Einigkeit erzielt werden würde. Nach der Absage von van Gaal sollte es jedoch anders kommen. Heynckes war zwischen Juli 2003 und September 2004 14 Monate im Amt.